Über mich

Mein Name ist Kristina Strohmer und ich habe meinen Bachelorabschluss im Studium Ergotherapie an der Fachhochschule Campus Wien im Jahr 2014 absolviert. Seitdem arbeite ich beim Psychosozialen Dienst der Caritas in einem Anstellungsverhältnis. Hier arbeite ich mit erwachsenen Menschen mit psychischen Erkrankungen in der Langzeitbegleitung. Ich arbeite mit meinen KlientInnen einerseits am Bereich der individuellen, aber auch am Bereich der sozialen Handlungsfähigkeit.

Was mir wichtig ist - Ein gutes soziales Miteinander und ein gestärktes Selbstbild
Der Bereich der sozialen Handlungsfähigkeit hat mich schon immer im Besonderen interessiert. Insbesondere als mir bewusst wurde, wieviel Einfluss eine gute soziale Handlungsfähigkeit, und infolge dessen gute soziale Beziehungen und Kontakte, auf Lebensgefühl, Stimmung und einen erfüllten Alltag haben. Ob im Zusammenleben in der Familie, im Kindergarten oder der Schule, mit Freunden gemeinsam oder später in der Berufswelt oder einer Partnerschaft - wir treffen überall auf soziales Miteinander. Und daher ist es wichtig, dass dieses gelingt - für sich selbst, für einander und insbesondere auch für unsere psychische Gesundheit.

Ein weiterer Aspekt, der mir persönlich sehr wichtig ist, ist der Ansatz an Entwicklungsmöglichkeiten eines Menschen - und hier traf ich mit Marte Meo wahrlich auf eine Goldmine: die Methode verbindet beides, und lenkt den Fokus immerzu auf gelingende Momente, Ressourcen eines jeden/einer jeden Einzelnen. Und davon gibt es ganz viele. Der Ansatz an diesen Ressourcen ermöglicht einen neuen Blick auf das Selbstbild desjenigen/derjenigen und daraus oftmals eine Palette aus positiven Veränderungen und Entwicklungsschritten.

Verbindung zum Erwachsenenbereich
Allzu oft sehe ich in meiner Arbeit mit Erwachsenen Probleme, die aus einem schwierigen sozialen Miteinander und wenig Selbstvertrauen/einem negativen Selbstbild entstehen: ob es sozialer Rückzug/Isolation ist, oftmals mit Depressionen verbunden, fehlendes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, aggressives Verhalten und resultierende Ablehnung von Mitmenschen oder Schwierigkeiten in kommunikativen Kompetenzen im Allgemeinen - sich einbringen, aufmerksam zuhören, eine freundliche Atmosphäre schaffen, Gefühle ausdrücken und vieles mehr. Dies kann zu sozialem Rückzug beitragen und das eigene Selbstbild weiter negativ beeinflussen. Es ist allseits bekannt, welchen wichtigen Stellenwert soziale Teilhabe und ein positives Selbstbild für die psychische und auch ganzheitliche Gesundheit haben. 

Kinder und Jugendliche stärken
Diesen wichtigen Stellenwert möchte ich dem Bereich Kinder und Jugendliche geben und so unterstützen, um auftretenden Schwierigkeiten bereits frühzeitig entgegenzuwirken.

Es ist mir also ein besonderes Anliegen, bereits Kinder und Jugendliche in der Entwicklung ihrer sozialen Handlungsfähigkeit und eines positiven Selbstbildes zu unterstützen. Eine Spezialausbildung habe ich mit der Marte Meo Practioner- und Marte Meo Therapist-Ausbildung gemacht, mit der ich im Frühjahr 2017 begonnen habe und die ich im Jänner 2019 bei Marte Meo Austria abgeschlossen habe. Näheres zu Marte Meo finden Sie hier.

Näheres zu organisatorischen Belangen finden Sie hier.
Copyright ©2020 Ergotherapie Miteinander Kristina Strohmer, All Rights Reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Einverstanden! oder Mehr Info
Cookie Information
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.
Einverstanden!